Das Wöhrl-Haus wird zum Carré Fürther Freiheit

Während sich die Fürther Bürgerinnen und Bürger über die neuen Einkaufsmöglichkeiten in den geraden eröffneten Geschäften des Hornschuch-Centers und der Neuen Mitte freuen, geht die Entwicklung des Einzelhandels in der Innenstadt kontinuierlich weiter: Das ehemalige Quelle-Gebäude an der Fürther Freiheit wird generalsaniert und soll künftig noch mehr Läden einen attraktiven Standort bieten.

Das künftige Carré Fürther Freiheit, das ehemalige Quelle-Kaufhaus, inzwischen häufig Wöhrl-Haus genannt, wird aktuell bei laufendem Betrieb umgebaut. Bei einer Gesamtnutzfläche von 15 400 Quadratmetern sind etwa 8500 Quadratmeter für den Einzelhandel vorgesehen. Aktuell werden die großzügigen Glasfassaden montiert.

Das Modehaus Wöhrl ist derzeit von der Fürther Freiheit aus über die Parfümeriekette Douglas zu erreichen. Der Weg ist für alle Kundinnen und Kunden deutlich auf dem Fußboden markiert. Der Eingang über die Gustav-Schickedanz-Straße ist ebenfalls geöffnet. Das Bekleidungsgeschäft verkauft im Moment im Unter-, Erd- und Obergeschoss auf verkleinerten Flächen und zusätzlich noch auf dem Areal der ehemaligen Norisbank. Dort ist gegenwärtig auch das beliebte Café untergebracht. Douglas ist noch an der Ecke Fürther Freiheit, Gustav-Schickedanz-Straße zu finden. Im Frühjahr wird die Parfümeriekette neu sanierte Räume beziehen. Wöhrl-Untermieter Prestige Schuhe ist ebenfalls noch im Obergeschoss ansässig und zählt auch nach dem Umbau weiter zu den Mietern.

Das Bekleidungsgeschäft Wöhrl zieht im Gebäude noch mehrmals um, bevor es sich spätestens im Herbst 2016 in der Ecklage der Fürther Freiheit auf drei neu renovierten Etagen präsentiert.

Quelle: http://www.fuerth.de/Home/wirtschaft/Das-Woehrl-Haus-wird-zum-Carr%C3%A9-Fuerther-Freiheit.aspx